fbpx

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kurse, Seminare, Einzelstunden und Veranstaltungen

§ 1 Geltung der Bedingungen
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehung zwischen Marina Uthoff, Hiller Straße 26, 32479 Hille (nachfolgend „Wiehenschnauzen“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“). Vertragsgegenstand sind Kurse, Seminare, Einzelstunden und Veranstaltungen für Hund und Halter.

§ 2 Anmeldung
Mit seiner Anmeldung zu einer von Wiehenschnauzen angebotenen Veranstaltung oder mit Buchung einer Dienstleistung von Wiehenschnauzen, erklärt der Kunde, die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben. Eine Anmeldung ist verbindlich.
Die Informationen zu den Veranstaltungen auf www.wiehenschnauzen.de stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Anmeldung dar. Leistungsbeschreibungen in Flyern, Broschüren sowie auf den Webseiten von Wiehenschnauzen haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“ bzw. bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl, wenn nicht anders vermerkt.

§ 3 Zahlung und Stornierung
Durch die Anmeldung zu einer Veranstaltung oder Buchung einer Leistung durch Wiehenschnauzen verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung der anfallenden Kosten per Überweisung im Voraus zu den in der Rechnung genannten Terminen oder per Barzahlung während des ersten Termins der Dienstleistung.
Der Kunde ist nicht berechtigt, wegen streitiger Gewährleistungsansprüche die Gebühr zu reduzieren, zurückzuhalten, oder mit nicht anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen aufzurechnen.
Termine der Hundeschule/Hundetraining müssen mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, ansonsten wird die Stunde in vollem Umfang berechnet.

§ 4 Rücktritt durch Wiehenschnauzen
Wiehenschnauzen behält sich vor, ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurückzutreten, wenn

• der Kunde den Unterricht bewusst stört,
• der Kunde mehr als drei Monate ohne triftigen Grund im Zahlungsrückstand ist,
• der Kunde sich entgegen dem geltenden Tierschutzgesetz verhält,
• der Kunde sich anderweitig vertragswidrig verhält, insbesondere den reibungslosen Ablauf einer Veranstaltung oder andere Kunden gefährdet.
• Bereits gezahlte Gebühren – auch für nicht in Anspruch genommene Veranstaltungen – werden nicht erstattet.

Wiehenschnauzen kann bis eine Woche vor Veranstaltung vom Vertrag zurücktreten, wenn die angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.
In diesem Fall werden bereits gezahlte Gebühren erstattet.

Bei Ausfall der Veranstaltung durch Verschulden von Wiehenschnauzen oder höherer Gewalt wird die entsprechende Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Entstandene Reisekosten werden nicht erstattet. Wiehenschnauzen behält sich vor, Veranstaltungsorte, -zeiten und -tage bis drei Wochen vor anvisiertem Termin zu verschieben.

§ 5 Mitwirkungspflicht
Der Kunde versichert, dass sein Hund geimpft, behördlich angemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist. Auf Verlangen hat der Kunde Impfpass, Anmeldebescheinigung und Police der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.
Der Tierhalter verpflichtet sich, Wiehenschnauzen über alle Besonderheiten des Hundes zu informieren, dazu zählen Verhaltensauffälligkeiten, Erkrankungen, Parasiten und Läufigkeiten.
Wiehenschnauzen ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten vom Unterricht auszuschließen.
Wiehenschnauzen übernimmt keine Garantie für das Erreichen des Ausbildungsziels, da dieses maßgeblich von der Mitarbeit und Umsetzung des Kunden abhängig ist.

§ 6 Haftung
Die Tierhaltereigenschaft des Halters des Hundes nach § 833 Abs. I BGB bleibt während der Ausbildungsangebote von „Wiehenschnauzen“ unberührt. Dies gilt sowohl während der
Einzel-, als auch der Gruppenstunden und weiteren Aktivitäten. Durch „Wiehenschnauzen“ werden Anleitungs- und Handlungsoptionen empfohlen, die letztliche Umsetzung liegt jedoch in der Verantwortung der Hundehalter / Kunden.

Soweit für den angemeldeten Hund besondere Bestimmungen oder Auflagen nach dem Landeshundegesetz gelten, so ist der Hundehalter selbst für deren Einhaltung verantwortlich.
Im Hinblick auf Gruppenstunden / Gruppenaktivitäten ist der Kunde sich insbesondere bei Anmeldung der Tatsache bewusst, dass das Zusammentreffen von mehreren Hunden im Hinblick auf die tierische Gefahr stets gefahrgeneigt ist und stimmt dieser Gefahr ausdrücklich zu.

Insbesondere kann es in der Hundegruppe zu artgerechten Raufspielen von Hunden untereinander und so auch zu Verletzungen der Tiere kommen, die unter Umständen der
tierärztlichen Versorgung bedürfen.
„Wiehenschnauzen“ wird von einer Haftung für Schäden im Rahmen des gesetzlich zulässigen freigestellt. Dies bedeutet eine Haftungsfreistellung mit Ausnahme von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Eine Haftungsfreistellung erfolgt auch nicht für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen.

Ein etwaiger Schaden wird begrenzt auf einen vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Eine Haftung für mitgegebene Gegenstände (Halsbänder, Leinen, Steuermarken u. ä.) wird nicht übernommen.

§ 7 Datenschutz
Die “Wiehenschnauzen“ behandeln alle ihr im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit bekannt gewordenen Daten und Informationen vertraulich. Daten werden gelöscht und vernichtet, soweit nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder ein berechtigtes Interesse des Vermittlers dem entgegenstehen.

§ 8 Bild- und Videomaterial
Der Verwendung und Veröffentlichung von Fotos und Videoaufnahmen wird mit der Anmeldung vollumfassend zugestimmt. Es bedarf keiner weiteren schriftlichen Vereinbarung. Dies gilt auch für Werbezwecke. Film/-Fotoaufnahmen durch den Kunden während eines Seminars, einer Einzel- oder Gruppenstunde sind ausdrücklich nicht gestattet.

§ 9 Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Ansprüche ist Minden.

§ 10 Schlussbestimmungen
Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

wp_footer();